Kosten

Behandlungskosten
Die logopädische Abklärung und Therapie wird bei Kindern und Jugendlichen von der Erziehungsdirektion des Kantons Bern übernommen.

Erfolgt nach der Diagnostik keine Therapie werden die Kosten in der Regel von Ihrer Krankenkasse übernommen (mit üblichem Selbstbehalt), sofern ein überweisender Arzt eine Verordnung für die Abklärung ausgestellt hat, ansonsten müssen die Kosten von den Eltern selbst getragen werden.

Abklärung Pauschalbetrag Fr. 270.-

Die Ergotherapie ist eine medizinisch-therapeutische Massnahme. Es wird eine ärztliche Zuweisung und Verordnung benötigt. Die Kosten für die Abklärung und/oder Therapie wird entweder von der Krankenkasse (mit üblichem Selbstbehalt) oder der IV vergütet.

 

Die Therapie
Behandlungsdauer / Frequenz
Aufgrund der Diagnostik und Anamneseerhebung mit Diagnosebericht, erfolgt die Therapieplanung.

Wie lange eine logopädische Therapie dauert, ist sehr unterschiedlich und hängt von den ursächlichen und umgebenden Faktoren und dem Schweregrad der Sprach- / Sprechstörung ab.

In der Regel dauert eine logopädische Therapiesitzung 60 Minuten. Bei schweren Lese- Rechtschreibstörungen erfolgt meistens eine Kostengutsprache für zwei Schulstunden à 45 Minuten pro Woche.

Je nach Schweregrad, Störungsbild und Möglichkeiten der Familie findet die logopädische Therapie 1-2 Mal in der Woche statt, die Ergotherapie in der Regel 1 Stunde pro Woche.

 

Beratung
Ich berate Sie gerne hinsichtlich meiner Einschätzung des Therapiebedarfs sowie den möglichen Therapieansätzen.

 

Die Therapie mit dem Kind
Die Therapie orientiert sich an der Entwicklungsstufe des Kindes und an seinen Interessen und Begabungen, damit es die notwendigen Entwicklungsschritte machen kann.

In einigen Fällen sind die Eltern in der Therapie anwesend. In anderen Fällen erfolgt die Therapie ohne Beisein der Eltern und es findet jeweils ein kurzer Austausch am Ende der Therapiestunde oder ein vereinbartes Elterngespräch statt.

Im Einverständnis mit den Eltern erfolgt die Zusammenarbeit mit anderen Bezugspersonen, den Lehr- und weiteren beteiligten Fachpersonen.